Imkerei Glückshonig und die gute landwirtschaftliche Praxis

Im Mai 2019 erreichte uns die Meldung, dass die Biolandimkerei Seusing aus dem Landkreis Barnim von einer schwerwiegenden Glyphosatkontamination ihres Honigs betroffen ist. Ungefähr 600 kg Frühjahrsblütenhonig sind um mehr als das 100-fache oberhalb des lebensmittelrechtlich zulässigen Grenzwertes mit Glyphosat belastet. Ursache war eine mit der Imkerei Seusing nicht abgestimmte Sommerblütenspritzung durch einen Landwirt.

Es geht auch anders 

Da es glücklicherweise auch andere Landwirte gibt, kann die Bioland zertifizierte Imkerei Glückshonig ihre Zusammenarbeit mit diesen Landwirten immer genau so abstimmen, dass beispielsweise im Raps keine Sommerblütenspritzungen gegen den Kohlschotenrüssler und die Weißstängeligkeit (Sclerotinia) durchgeführt werden. Die gute landwirtschaftliche Praxis, die sich über eine ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit zur Erzeugung sicherer und gesunder Lebensmittel definiert, wird dadurch zwischen der Imkerei Glückhonig und den Landwirten zur gelebten Wirklichkeit.

Zurück zu "Aktuelles"...

mehr...

Private Label und Private Honey: Die Imkerei Glückshonig bietet Honig als Eigenmarke in zwei Varianten an. mehr...

Veranstaltungsangebote: Die Imkerei Glückshonig bietet neben hervorragenden Honigen Kurse, Vorträge, Führungen, Seminare und Informationsveranstaltungen an. mehr...

Bienen-Patenschaften: Helfen und genießen einmal anders: Übernehmen oder verschenken Sie eine Bienen-Patenschaft. mehr...